chOhrwürmer

Projekt-Kinderchor der Evang. Kirchengemeinde Schlitz

Wir machen mal Pause!

für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren, die gerne singen, sich bewegen und schauspielern

Kontakt:
Isabella Wabel
Udo Wabel

Wann das nächste Projekt der chOhrwürmer losgeht, wissen wir noch nicht. Isabella Wabel hat in den Gemeinden, in denen sie beruflich arbeitet, schon seit einiger Zeit mächtig viel zu tun. Und das wird noch etwas dauern.

Wir vom chOhrwurm-Team suchen bereits nach Leuten, die uns beim Einüben von neuen Liedern und Schauspielrollen unterstützen können.

Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir Euch darüber informieren.

Euer chOhrwurm-Team

chOhrwurm-Projekt: Ein wunderbares Fest

... erzählt die Geschichte eines Herrn, der seine Freunde einlädt, um mit ihnen ein großes Fest zu feiern.

Anfangs sind alle begeistert und versprechen zu kommen. Schließlich feiert doch jeder gern! Die Angestellten des Herrn geben sich größte Mühe, alles vorzubereiten. Haus und Hof werden gesäubert, die Dekoration will vorbereitet werden und auch das Essen muss gut geplant sein.

Und dann kommt er, der große Tag! Ein Diener macht sich auf den Weg. Jeden Freund lädt er noch einmal persönlich ein. Doch was ist das! Keiner möchte mehr kommen. Keiner hat mehr Zeit. Allen ist etwas anderes angeblich wichtiger!

Und jetzt? Wenn du mitmachst, dann erfährst du, wie es weiter geht.

Du bist herzlich eingeladen!

Aufführung: Sonntag, 27.11.2016, 10:00 Uhr im Familien-Gottesdienst, Evang. Kirche

Leitung: Isabella Wabel + Udo Wabel

Informationen: Anmelde-Flyer (PDF-Datei)

Projektstart: Samstag, 10.09.2016, 17:00 Uhr im Evang. Gemeindehaus (1. Stock)

Weiterlesen: chOhrwurm-Projekt: Ein wunderbares Fest

chOhrwurm-Projekt: Ruths Abenteuer

… erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich mit ihrer Schwiegermutter auf den Weg in deren Heimat macht. Jenseits der Grenzen ist vieles anders. Durch ihren verstorbenen Mann hat sie schon einiges davon gehört und auch ihre Schwiegermutter lebte nach den Traditionen ihrer Heimat. Doch dass Ruth jetzt mit ihr gehen möchte, das versteht sie nur bedingt.

Aber Ruth ist sich sicher: nach dem Tod ihres Mannes hält sie nichts mehr in ihrer Heimat! Sie möchte mit ihrer Schwiegermutter gehen. Sie möchte ein neues Leben beginnen, dort wo der Gott Israels zu Hause ist.

Aufführung: Sonntag, 12.06.2016, 10:00 Uhr im Gottesdienst, Evang. Kirche

chOhrwurm-Projekt: Das Wunder am Teich

Das Wunder am Teich

Jesus ist einfach etwas anders als der Rest der Menschheit, aber das ist Dir sicher schon aufgefallen.

In diesem Text erzählt uns die Bibel davon, dass Jesus die Regeln der Schriftgelehrten ziemlich unsinnig findet. Gott selbst hat uns die 10 Gebote gegeben, damit sie uns im Alltag unterstützen. Die Schriftgelehrten meinten es besonders gut und erfanden im Laufe der Zeit Hunderte von Zusatzregeln um die 10 Gebote.
Das war eher verwirrend als hilfreich und führte zu vielen Missverständnissen.

Was Jesus daraus macht, gefällt, wie Ihr euch leicht denken könnt, nicht allen. ... Du willst wissen, was er tat? Na dann mach doch mit!

Aufführung: Sonntag, 06.12.2015, 10:00 Uhr im Gottesdienst, Evang. Kirche

chOhrwurm-Projekt: Annahme verweigert

Annahme verweigert!

Das kennst du doch auch. Da ist jemand, den kannst du absolut nicht leiden, der denkt so ganz anders wie du. Ihr habt einfach so gar nichts gemeinsam.
Und was passiert: Genau diese Person taucht an dem Ort auf, der dir am wichtigsten ist. Du willst Zeit mit Gott verbringen, aber mal ehrlich, muss da echt jeder dabei sein?!
Einem wird das einfach zu viel. Er beschließt: „In meiner Hausgemeinde möchte ich keinen Streit. Hier soll Gott im Mittelpunkt stehen!“ Er beschließt: „Ich schreibe Paulus einen Brief!“ … Doch mit der Reaktion hat er dann doch nicht gerechnet …
Du willst wissen, wie es weitergeht? Dann mach einfach mit beim nächsten Projekt. Anmelden, vorbeikommen, Spaß haben.

Aufführung: Sonntag, 21.06.2015, 10:00 Uhr im Gottesdienst, Evang. Kirche

chOhrwurm-Projekt: Kleiner Mann, was nun?!

Kleiner Mann, was nun?!

Jeder, der in den Ort möchte, muss an ihr vorbei, der Zollstation. Und da sitzt er, der kleine Mann, der sich alles leisten kann.
Feste Preise haben die Römer für alles festgelegt, was in den Ort hinein und wieder heraus gebracht wird. Aber der kleine Mann, den scheint das nicht zu interessieren. Er macht seine eigenen Preise.

"Und jetzt! So kann das doch nicht weitergehen! Nein, da muss dringend was geschehen. Aber was?" ... Und das, was dann geschieht, damit hätte niemand gerechnet.

Neugierig geworden oder weißt du, um wen es geht? Sei dabei beim Projekt und erfahre alles über den kleinen Mann.

Aufführung: Sonntag, 15.03.2015, 10:00 Uhr im Gottesdienst, Evang. Kirche

Zusätzliche Informationen