Irish Folk Konzert mit "Lads and Lassies"

    Samstag, 26.10.2019
    19.30 Uhr
    Evang. Stadtkirche

    Die „Lads and Lassies“ waren in den letzten Jahren schon mehrmals in der Stadtkirche aufgetreten. Die Begeisterung der Besucher bei den Konzerten und die Wertschätzung der Musiker für die Kirche als Auftrittsort haben bei der Band zu dem Wunsch geführt, auch dieses Jahr ein Konzert zu veranstalten. Denn anders als in Gasthäusern und Pubs kann sich in dem sakralen Raum der Kirche Musik, die die Gefühle ansprechen und aussprechen will, entfalten und das Herz berühren. Neben bekannten Liedern der letzten Konzerte wird auch Neues zu Gehör gebracht werden.

    Die „Jungs und Mädels“ (Christina Hummel, Michaela Hausberger, Katja Grimm, Roland Röder, Helmut Klein) spielen Folk-Musik mit Herz. Das Repertoire reicht von Klassikern der iroschottischen Folkmusik bis hin zu Songs aktueller Folksänger. Es ist Musik mit Leidenschaft, die nachklingt. Das liegt vor allem auch an den wunderbaren Stimmen der drei Sängerinnen. Das Konzert beginnt 19:30 Uhr.

    Der Eintritt ist frei, eine Spende für die Band wird erbeten.

    Foto: Lads and Lassies

    Der Geist der Weihnacht (Schlitzer Theaternächte 2019)

    Blick vom Friedhof auf Schlitz

    Donnerstag, 12.12.2019
    20:00 Uhr
    Evang. Stadtkirche Schlitz

    Freitag, 13.12.2019
    20:00 Uhr
    Evang. Stadtkirche Schlitz

    Samstag, 14.12.2019
    14:00 Uhr + 20:00 Uhr
    Evang. Stadtkirche Schlitz

    Sonntag, 15.12.2019, 18:00 Uhr
    Evang. Stadtkirche Schlitz

    Geiz, Geister und Gewissensbisse – und ein Mensch, der sich von Grund auf wandelt, weil er sein Herz wiederentdeckt. Was bedeutet Weihnachten? Oder ist doch eben alles nur Humbug?
    Dieses Jahr steht der Klassiker Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens auf dem Programm der Schlitzer Theaternächte. Mit Geistern verbindet man gemeinhin Grusel und Gefahr. Doch in Dickens’ Weihnachtsgeschichte sind sie engelsgleiche Boten einer anderen Welt, die den Menschen vor dem Untergang bewahren und auf den Weg der Mitmenschlichkeit führen wollen. Angesichts von Klimawandel, Artensterben, vermüllten Meeren, un-gerechtem Handel, ausbeuterischen Produktionsverhältnissen – was hat die Welt nötiger als diese Geister, die Dickens beschwor? Ist der Sinn des Weihnachtsfestes, an dem sich Gott in einen Menschen verwandelte, nicht die Verwandlung des Menschen?

    „Der Geist der Weihnacht“ ist ein Schauspiel für die ganze Familie, das zu Herzen geht, aber auch genau dort etwas verändern will. Gespielt wird am dritten Adventswochenende in der Stadtkirche, gleich neben dem Weihnachtsmarkt und der größten Weihnachtskerze der Welt gelegen. Es spielt die Theatergruppe der evangelischen Kirchengemeinde Schlitz.

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende für Bühnentechnik und Kostüme wird gebeten.