• Gemeinde
  • Über uns

Zum 01.01.2021 begann in den Kirchengemeinden des westlichen Schlitzerlandes eine „neue Ära“ mit dem Start der Evangelischen Christusgemeinde Schlitzerland.

Die neue Gemeinde besteht aus den bisherigen Kirchengemeinden Hutzdorf, Kreutzersgrund (Bernshausen, Nieder-Stoll, Ützhausen), Schlitz und Willofs.

Gemeinsamer Gottesdienst + Gemeindeinformation

Der gemeinsame Gottesdienst aller Teilgemeinden der seit 01.01.2021 bestehenden Evang. Christusgemeinde Schlitzerland mit Dekanin Dr. Dorette Seibert wurde vorab aufgezeichnet und steht am 31.01.2021 ab 9:00 Uhr auf dem YouTube Kanal "ECG Schlitzerland" zum Abruf zur Verfügung.

Dort findet sich auch eine Aufzeichnung zur ursprünglich im Anschluss an den Gottesdienst geplanten Gemeindeversammlung mit Erika Wunsch (Schlitz). Sie wird anhand einer Präsentation Informationen zur Gesamtgemeinde geben. Die Aufzeichnung steht ebenfalls am 31.01.2021 ab 9:30 Uhr auf dem YouTube Kanal "ECG Schlitzerland" zum Abruf zur Verfügung.

Die Informationen zur Gesamtgemeinde gibt es auch als Datei zum Nachlesen unter Präsentation Gemeindeinformation (PDF, 613 KB).

Evangelische Christusgemeinde Schlitzerland - was gibt es Neues? (Teil 2)

Evangelische Christusgemeinde Schlitzerland - was gibt es Neues?

Nun beginnt also bald in den Kirchengemeinden des westlichen Schlitzerlandes eine „neue Ära“ mit dem Start der Evangelischen Christusgemeinde Schlitzerland zum 1.1.2021. Da es immer wieder zu Fragen kommt, wollen wir an dieser Stelle noch einmal auf Veränderungen hinweisen, aber auch deutlich machen, dass so manches „beim Alten“ bleibt.

Weiterlesen

Von Gesamtstruktur profitieren, doch Eigenständigkeit bewahren (Teil 1)

Die Kirchenvorstände im Schlitzerland zu der Gründung der Gesamtkirchengemeinde

Am Anfang stand die Pfarrstellenbemessung im Evangelischen Dekanat Vogelsberg: Eine halbe Stelle weniger für die Kirchengemeinde Schlitz und eine halbe Stelle weniger im Kreutzersgrund und Willofs – umzusetzen bis Ende 2022 und mit der besonderen Erschwernis, dass der Dekanatssynodalvorstand (DSV) beschlossen hatte, die halbe Stelle in Schlitz an der Stadtkirchenstelle festzumachen, deren Inhaber Pfarrer Siegfried Schmidt ist.

„Natürlich hätte man bei einer Neuordnung auf zwei Pfarrstellen auch eine Stadtkirchenstelle nur für Schlitz lassen können und eine andere für die Dörfer rundherum, allerdings gab es da nicht nur das Veto der Hutzdorfer, die gerne bei Schlitz bleiben wollten, sondern der DSV hatte große Bedenken, eine Stelle mit fünf Dörfern (Hutzdorf, Willofs, Nieder-Stoll, Ützhausen und Bernshausen) und entsprechend vielen Predigtorten neu besetzen zu können“, führt hierzu Dekanin Dr. Dorette Seibert aus.

Weiterlesen